Archiv

19.05.2019

Fünf Gründe für die Wahl der CDU-Kandidaten aus Stockach - Hier die Nr. 4

 4. Weil uns die Wirtschaft am Herzen liegt!


Die Stockacher Wirtschaft ist neben einigen Großbetrieben vor allem durch das Handwerk und durch zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen geprägt. Diese Betriebe sichern nicht nur Arbeitsplätze und Gewerbesteuer, viele von ihnen bringen sich auch auf unterschiedliche Weise in das gesellschaftliche Leben ein. Wir verstehen uns als Partner dieser Unternehmen, vor allem wenn es um die Ausweisung von Gewerbeflächen, Gewerbeansiedlungen und die Unterstützung der Gründerkultur geht.   


19.05.2019

Und weiter geht der Einsatz

Vielen Dank für Ihre Unterstützung der Stockacher CDU

 Am Samstag den 18.05.2019 waren unsere Kandidatinnen und Kandidaten fleißig im Einsatz. Wer uns verpasst hat: Am kommenden Samstag sind wir erneut mit einem Stand vor dem Aach-Center vertreten. Wir freuen uns auf weitere gute Gespräche!


17.05.2019

Fünf Gründe für die Wahl der CDU-Kandidaten aus Stockach - Hier die Nr. 3

 3 . Weil wir das Ehrenamt stärken!


Ob Fasnet, Sport, Musik oder Hilfsorganisationen - Brauchtum und Vereinswesen sind bei uns lebendig und bieten die Möglichkeit, sich vor Ort einzubringen. Dieses Angebot ist in vielerlei Hinsicht „unbezahlbar“. Mit der Einführung eines „Ehrenamt-Pass“, verbunden mit vergünstigtem Eintritt in gemeindeeigene Einrichtungen, wollen wir diese Leistungen anerkennen. Zudem brauchen Ehrenamtliche eine funktionierende Infrastruktur und vernünftige Ausstattungen. Hierfür machen wir uns stark! 


07.05.2019

Fünf Gründe für die Wahl der CDU-Kandidaten aus Stockach

Warum es sich für Sie lohnt, die CDU-Liste an der Kommunalwahl zu wählen

1. Weil wir Bewährtes erhalten und die Zukunft aktiv gestalten!

Lebensqualität drückt sich in vielen Dingen aus. Wohnraum, ÖPNV, schnelles Internet, Barrierefreiheit oder die medizinische Versorgung - nirgends nimmt man diese Punkte mehr wahr als am eigenen Wohnort. Wir sind uns dieser Verantwortung bewusst. An bewährten Lösungen, wie unserem Krankenhaus, halten wir fest. Bei anderen Fragen, wie der Gestaltung der Oberstadt, braucht es neue Denkansätze. Wir wollen Stockach so weiterentwickeln, dass sich alle Altersgruppen auch zukünftig hier wohl fühlen.

Deshalb: Für Sie - die Stockacher CDU


27.04.2019 | CDU Stockach

CDU auf Bustour - Wie barrierefrei sind unsere Bushaltestellen?

Vorneweg: Null - Zero - gar nicht. Das ist eine bittere Erkenntnis

Vielen Dank an Oswald Ammon (Behindertenbeauftragter für den Landkreis Konstanz) und Cornelia Giebler für die deutlichen Augenöffner zum Thema "Barrierefreiheit im öffentlichen Nahverkehr".

Die CDU Stockach hat gemeinsam mit den CDU-Stadtratskandidaten die Bustour durch die Haltestellen in Stockach und seinen Ortsteilen am Samstag, den 27.04.2019 gemacht.

Gemeinsam mit vielen interessierten Bürgern ging es vom Stockacher Busbahnhof (barrieretechnisch eine Katastrophe) weiter in die Ortsteile (wo es technisch nicht besser wurde). Nach einer Begrüßung und Erläuterung des Ziels der Fahrt durch den CDU-Vorsitzenden Christoph Stetter erklärten Oswald Ammon aus Sicht des Kreises Konstanz und Cornelia Giebler aus Sicht der Stadt Stockach die Aufgaben und Ziele beim Thema "Barrierefreie Bushaltestellen".

Interessant war für uns, was Barrierefreiheit alles bedeutet:
- Wartehäuschen
- Sitzgelegenheiten mit unterschiedlichen (!) Sitzhöhen
- Hochsteine, so dass über eine Rampe (die die Busse mit sich führen) ein Rollstuhlfahrer sicher in den Niederflurbus einsteigen kann
- Im Pflaster eingelassene Markierungen, so dass Sehbehinderte erkennen  können, wo sie einsteigen müssen
- Genügend Platz, um mit einem Rollstuhl auch wenden zu können
- eine ausreichend große Haltebucht, so dass der Bus auch komplett hineinfahren kann (und ja, das können auch einmal 22 Meter sein...)

Wie viele Haltestellen von ca. 40 schaffen das in Stockach und den Ortsteilen?
Nicht eine einzige! Und nein - auch nicht die neueren am Nellenburggymnasium. 

Fazit der Fahrt von den CDU-Kandidaten:
Stockach ist hier deutlich abgeschlagen.

In den vom Landkreis angebotenen Schulungen waren viele Städte und Gemeinden vertreten. In diesen Schulungen ging es darum, wer muss was tun, um eine Verbesserung der Situation zu erreichen. Teilnehmer aus Stockach? Keiner. Das war ernüchternd für die Teilnehmer der heutigen Tour, als diese Information bekanntgegeben wurde.

Hier war sich die CDU mit den Stadtratskandidaten einig: Diese unschöne Ausgangslage gilt es zeitnah anzugehen und von der Sadtverwaltung eine Priorisierung der Haltestellen nach dem drängendsten Handlungsbedarf zu fordern. Cornelia Giebler stellte heraus, dass die Stadtverwaltung bereits dabei ist, diese Liste zu erarbeiten. Weit vorne auf der Liste stehen erste Haltestellen der Buslinien nach Meßkirch, Sigmaringen und Überlingen. 

Und natürlich können nicht alle Haltestellen sofort optimal ausgerichtet werden. Aber die Haltestellen mit einem vordringlichen Bedarf müssen schnellstens verbessert werden. Wobei die Liste kein Dogma sein muss. Wenn z.B. im Sommer der Busbahnhof durch die Bauarbeiten an der Heinrich-Fahr-Straße verlegt werden muss - das wäre doch die Gelegenheit schlechthin, in diesem Zeitpunkt den Busbahnhof barrierefrei umzubauen.


17.04.2019

Stockach, wie barrierefrei sind Deine Bushaltestellen?

CDU lädt zur Busfahrt durch die Kernstadt und die Ortsteile

Die CDU Stockach veranstaltet am

Samstag, den 27. April ab 10.00 Uhr

eine Bustour quer durch Stockach. Vom Startpunkt Busbahnhof aus werden die städtischen Haltepunkte in der Kernstadt und den Ortsteilen angefahren.

Ziel ist herauszufinden, wie barrierefrei Stockachs Bushaltestellen sind. Mitfahren können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. 

Mobilität ist gerade im ländlichen Raum elementar. Angesichts des zunehmenden innerstädtischen Verkehrs gewinnt auch in Stockach der Ausbau des ÖPNV immer mehr an Bedeutung. Spätestens nach der 2013 in Kraft getretenen Novelle des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) ist in diesem Zusammenhang auch immer die Frage nach der Barrierefreiheit zu stellen. Denn diese soll dem Gesetz nach und in Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention bundesweit bis 2022 vollständig erreicht werden.

„Barrierefreiheit ist aber nicht nur ein Thema für Menschen mit Behinderungen. Auch für Senioren, Familien mit Kindern und zeitweise Erkrankte ist sie im Alltag unverzichtbar“, betont CDU-Stadtverbandsvorsitzender Christoph Stetter. Da mögliche Modernisierungen vom zukünftigem Gemeinderat beschlossen werden müssten, wolle man sich gemeinsam mit den Kandidatinnen und Kandidaten ein Bild darüber machen, wie es um die Barrierefreiheit der Haltestellen in der Kernstadt und den Ortsteilen bestellt sei.

Fachkundige Unterstützung erhält die CDU vom Behindertenbeauftragten des Landkreises Konstanz, Oswald Ammon und seiner Stockacher Amtskollegin, Cornelia Giebler. „Wir freuen uns, zwei Experten an Bord zu haben, die uns die
Hintergründe und Anforderungen am Beispiel ausgewählter Haltestellen erläutern werden“. Die gemeinsame Busfahrt biete zudem die Möglichkeit, weitere Fragen, wie die der Barriefreiheit in öffentlichen Einrichtungen, zu diskutieren.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen. Die Tour beginnt um 10.00 Uhr am Busbahnhof in Stockach und wird bis ca. 12:30 Uhr andauern. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung in der CDU-Kreisgeschäftsstelle (Tel.: 07731-63133 oder Mail: info@cdu-kv-konstanz.de) gebeten.
 


30.03.2019

Vielen Dank - ein informativer Nachmittag mit Stockachs Älteren

(aufgrund der vielen Nachfrage: Stockach schließt selbstverständlich die großartigen Hoppetenzeller Gäste mit ein)

Vielen Dank an alle Beteiligten.

So macht ein Mittag doch Spaß. Politik bei Kaffee und Kuchen - und dabei auch einige interessante Informationen zu den Stadtratskandidaten, zu unserem CDU Wahlprogramm und zu unserem "Auftragsbuch".

In unser "Auftragsbuch" bekamen wir auch von Elisabeth Bürgermeister, Walter Knoll und Albert Blässing in seiner Funktion als Kreisseniorenrat den einen oder anderen Hinweis für die neue Legislaturperiode diktiert. Aber sehen Sie selbst - hier entlang zur Bildergalerie. 

Ein herzliches Dankeschön. So soll doch unsere Stockacher Politik funktionieren. Wir sind und bleiben miteinander im Gespräch. 

Und dann - deutlich später als geplant - ein schöner Ausklang mit unserem neuen Duo Werner Gaiser am Keyboard und Reinhold Buhl an der Gitarre. 

Großartig.

Wir freuen uns auf die nächste Auflage des Seniorenmittag.

Ihre
CDU Stockach


22.03.2019

EINLADUNG - Seniorennachmittag der CDU - Samstag 30.03.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,  

 
sehr herzlich laden wir Sie ein zu einem CDU-Seniorennachmittag am Samstag, den 30. März 2019 um 15 Uhr im Pallottiheim (Pfarrstr. 3, 78333 Stockach).

In diesem Jahr finden neben den Europa- auch wieder Kommunalwahlen statt.

Auf der Liste der CDU kandidieren 27 Persönlichkeiten, die allesamt das Ziel haben, die Entwicklung der Kernstadt und der Ortsteile positiv mitzugestalten.
Der Anteil der Seniorinnen und Senioren an der Gesamtbevölkerung nimmt stetig zu. So auch in Stockach. Umso bedeutender wird die kommunale Seniorenpolitik.

Bei Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und musikalischer Unterhaltung wollen
unsere Kandidatinnen und Kandidaten deshalb mit Ihnen über die Stadtpolitik
diskutieren und sich dabei gezielt Ihren Anliegen und Fragen widmen.

Der Austausch mit Ihnen ist uns wichtig!

In diesem Sinne würde ich mich freuen, Sie im Pallottiheim begrüßen zu dürfen. Gerne können Sie auch andere interessierte Personen aus Ihrem Umfeld auf diesen Nachmittag aufmerksam machen.
 
Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen bis dahin alles Gute!
Mit herzlichen Grüßen
 
Christoph Stetter
Vorsitzender CDU Stadtverband Stockach


16.03.2019

Besten Dank an alle Beteiligten!

Eine tolle Börse ist zu Ende. Danke sehr an alle, die dabei waren

Vielen Dank an das gesamte Organisationsteam.

Die Frührjahrsbörse 2019 war ein voller Erfolg. Mitglieder der CDU und die Damen der Krabbel-Babbel-Gruppe sind ja schon ein eingespieltes Team bei der Börse. Aber.... diese Börse war dennoch richtig gut gelaufen.

Dankeschön an alle, die an der Börse dabei waren.

Und vielen Dank für Ihre vielen Vorschläge für unseren "Garten der Ideen" im Rahmen unserer Stadtratskandidatentour. Mit Ihren Wünschen und Anregungen für die kommende Kommunalwahl haben Sie uns sehr geholfen, noch genauer auf Ihre Wünsche einzugehen. Unsere Vorschläge finden Sie im aktuellen Wahlprospekt der CDU Stockach. 

Wir freuen uns auch weiterhin auf den Kontakt mit Ihnen. 
Schauen Sie in unseren Terminkalender und besuchen Sie uns gerne bei einem der vielen Termine in der nächsten Zeit.

Ihre
CDU Stockach


12.03.2019

Von Anziehsachen bis zum Kinderwagen

Kinderartikelbörse in der Jahnhalle – Mitglieder der CDU spenden Erlöse an Stockacher Einrichtungen

Traditionell veranstalten die Mitglieder der CDU Stockach gemeinsam mit der Krabbel-Babbel-Gruppe die Kinderartikelbörse.

Die Börse findet am 16. März von 9.00 – 11:30 Uhr in der Jahnhalle in Stockach statt.

Bereits zum 58. Mal findet am Samstag, dem 16. März die Kinderartikelbörse in der Stockacher Jahnhalle statt.

Entstanden aus einer Idee von Bernhard Keßler im Jahr 1991 ist sie mittlerweile die größte Kinderartikelbörse in ganz Baden. Rund 14.000 Artikel werden zum Verkauf angeboten. „Wir freuen uns, dass gute gebrauchte Kleidung und Spielzeug aller Art auf diesem Wege ein neues Zuhause finden“, so die Veranstalter.

Mit den Erlösen unterstützen die Mitglieder des CDU Stadtverbands auch in diesem Jahr wieder Einrichtungen aus Stockach. Über eine Zuwendung dürfen sich die Musikschule Stockach, die Jugend des Sportverbands Stockach und die Spielgruppe Stockach des deutschen Kinderschutzbund e.V. freuen.

Die Spendenübergabe findet um 10:30 Uhr in der Jahnhalle statt.

Ebenfalls vor Ort werden die CDU-Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl sein. Sie möchten in einem „Garten der Ideen“ mit den Besucherinnen und Besuchern ins Gespräch kommen und Ideen und Vorschläge für Stockach sammeln.



Nächste Seite