© CDU STADTVERBAND STOCKACH

Presse

26.01.2013, 14:40 Uhr

Gemeinderat ohne Bauchschmerzen

Sollte die Gemeinde 2013 aus dem Vollen schöpfen?

Bei der Haushaltsplanberatung 2013 mache sicht kaum Skepsis breit, als Bürgermeister Metzler seine neusten Investitionspläne darlegte. Trotz Ausgabensteigerungen von 10 bis 30% in fast allem Positionen, wie Gemeinderat Bernhard Hertrich vorrechnete, sollen 3,5 Mio. Euro (2/3 aller Rücklagen) investiert werden: Investionen in Infrastruktur, künftige Baugebiete und zahlreiche Wünsche aus allen Ortschaften. Während die Haushaltssitzung bei manchem Gemeinderat unter Bürgermeister Moser heftige Bauchschmerzen bereitete, kann Metzler sich nun auf eine satte Mehrheit stützen.
Hertrich (CDU) betonte, dass Zustimmung zu einem derart großzügigen Haushalt in 2014 kaum vorstellbar erscheint. Dies gelte nicht für die FDP, betonte daraufhin Sigmar Schnutenhaus, der Metzlers Ansichten in jeder Hinsichten teilte. Klar ist, dass eine weitere Ausgabe in dieser Höhe bereits 2014 eine Verschuldung von einer Million Euro bedeuten würde.
Im Vertrauen auf eine anhaltendend günstige wirtschaftliche Lage, wären Inverstionen für Feuerwehrhaus, Ortskernsanierung (u.a. altes Rathaus) sowie weitere Zukunftsprojekte dann in späteren Jahren zu erwirtschaften, bzw. ggf. durch Schulden zu finanzieren.


© CDU STADTVERBAND STOCKACH | IMPRESSUM