© CDU STADTVERBAND STOCKACH

News

21.07.2015, 17:02 Uhr

Durchbruch erzielt: 61 Millionen für die B33!

Bundesverkehrsminister Dobrindt gibt Mittel für den weiteren Ausbau der B33 frei

Bundesverkehrsminister Aexander Dobrindt hat in Berlin offiziell mitgeteilt, dass er die Freigabe für den weiteren Ausbau der B33 erteilt hat. Damit kann noch in diesem Jahr auch in Allensbach mit den Arbeiten begonnen werden. Und schon jetzt werden die Mittel für den Tunnel Reichenau-Waldsiedlung freigegeben. Das Kombi-Modell wird damit in vollem Umfang umgesetzt. 

Sehr geehrte Damen und Herren,


das ist der Durchbruch! Alexander Dobrindt hat mir im Bundesverkehrsministerium in Berlin offiziell mitgeteilt, dass er die Freigabe für den weiteren Ausbau der B33 heute erteilt. Damit kann noch in diesem Jahr auch in Allensbach mit den Arbeiten begonnen werden. Und schon jetzt werden die Mittel für den Tunnel Reichenau-Waldsiedlung freigegeben. Dafür haben wir lange und hart gekämpft. Denn der Ausbau der B33 ist ein Projekt für die Menschen in unserer Region: Weniger Lärm, weniger Stau, bessere Anbindung - darum geht es! Auf die Natur am Bodensee nimmt die Planung dabei besonders Rücksicht.


Konkret bezieht sich die Freigabe durch den Minister auf die Abschnitte A, B und E mit einem Volumen von insgesamt 61 Millionen Euro! Die Abschnitte „A“ und „B“ beschreiben die Trasse von der Anschlussstelle Markelfingen bis Allensbach Mitte. „E“ ist der Abschnitt Reichenau- Waldsiedlung.


Damit wird das „Kombi-Modell“ in vollem Umfang umgesetzt. Der Ausbau aus beiden Richtungen beschleunigt die Fertigstellung und ist Ausdruck der „höchsten Priorität", die die B33 beim Bun- desverkehrsminister genießt. Seine Unterstützung hat diesen gro- ßen Wurf möglich gemacht. Im Namen unserer ganzen Region sage ich deshalb: Herzlichen Dank, Alexander Dobrindt!


Ich wünsche Ihnen weiter einen schönen Sommer und grüße sehr herzlich aus der Hauptstadt,

Andreas Jung

© CDU STADTVERBAND STOCKACH | IMPRESSUM