© CDU STADTVERBAND STOCKACH

Pressearchiv

13.04.2006

Stammt Biodiesel bald von toten Tieren?

Der Umweltausschuss der Bundesregierung diskutiert momentan, wie zusätzlich zu bisherigen Verfahren Biokraftstoffe gewonnen werden könnten.

Der Bundestagsabgeordnete Andreas Jung informiert sich deshalb über die Möglichkeiten in seinem Wahlkreis. Er besuchte die Tierkörperbeseitigungsanlage der Firma Protec in Orsingen, die nach einer Gesetzesänderung bald Biodiesel herstellen könnte.

Den vollständigen Bericht können Sie im Südkurier - auch online - nachlesen.

Peter Gaißer (links), Dampfkesselanwärter der Tierkörperbeseitigungsanlage Protec in Orsingen, erklärt Bundestagsabgeordnetem Andreas Jung an einer Flasche flüssigem Tierfett, wie aus der Biomasse Kraftstoff entsteht.
Südkurier/Heike Schmieder - Hier im

Südkurier

finden Sie den vollständigen Bericht mit einem Klick.

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Meldungen (61)
...weitere Meldungen
Personen (50)
...weitere Personen
Dokumente (4)
Alle verwandten Meldungen
... zur Übersicht
© CDU STADTVERBAND STOCKACH | IMPRESSUM