CDU Stadtverband Stockach
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-stockach.de

DRUCK STARTEN


Presse
26.07.2013, 14:31 Uhr
Musikhochschule Trossingen: CDU befürchtet Kulturkahlschlag im ländlichen Raum
CDU-Kreisverbände werfen Landesregierung kulturellen Rückzug aus der Fläche vor
Die CDU-Kreisverbände aus dem Einzugsgebiet der Musikhochschule Trossingen üben deutliche Kritik an den geplanten Sparplänen des Wissenschaftsminiseriums, wonach die Musikhochschule erheblich reduziert werden soll.

Lesen Sie die Pressemitteilung in ihrer gesamten Länge, indem Sie auf "Weiter" klicken!
Musikhochschule Trossingen: CDU befürchtet Kulturkahlschlag im ländlichen Raum

CDU-Kreisverbände werfen Landesregierung kulturellen Rückzug aus der Fläche vor

 

KN/WT/TUT/FN - Die CDU-Kreisverbände aus dem Einzugsgebiet der Musikhochschule Trossingen üben deutliche Kritik an den geplanten Sparplänen des Wissenschaftsministeriums, wonach die Musikhochschule erheblich reduziert werden soll. Die bekannt gewordenen Maßnahmen stünden in einer unseligen Tradition einer gegen den ländlichen Raum gerichteten Politik der grün-roten Landesregierung, erklären die sieben Kreisvorsitzenden aus Konstanz, Waldshut-Tiengen, Lörrach, Tuttlingen, Schwarwald-Baar, Rottweil und dem Bodenseekreis. Sie sehen in der Halbierung der Trossinger Studienplätze den Beginn eines Kulturkahlschlags in der Fläche.

Die Landesregierung lasse den ländlichen Raum für eine großstädtische Klientelpolitik bluten, erklärt der Konstanzer CDU-Kreisvorsitzende Willi Streit als Initiator des Aufrufes. Der sich so landesväterlich gebende Ministerpräsident Kretschmann schicke das Wissenschaftsministerium vor, den ländlichen Raum nun auch kulturell abzuhängen. Dabei erhoffe er sich in einer dünner besiedelten Fläche offenbar geringeren Widerstand, vermutet Streit. In seiner Landesvergessenheit treffe er ausgerechnet jene Hochschule, die nachweislich am besten gearbeitet und gewirtschaftet habe. Unsolidarischer und kontraproduktiver könnten Sparanreize kaum ausfallen, so Streit im Namen der CDU-Verbände. Die Trossinger Hochschule sei zentrale Anlaufstelle für Musikausbildung südlich des mittleren Neckarraumes. Mit ihrer Professionalität und Qualität sei sie ein wichtiger Ankerpunkt für die kulturelle Infrastruktur im Raum Südbaden und Hohenzollern. Nebenbei entlaste sie den ohnehin überteuerten Wohnungsmarkt in den anderen Musikhochschulstandorten, so Streit.

Kretschmann selbst sei in der Diskussion erst einmal abgetaucht. Das sei nicht nur kulturpolitisch eine Schande, sondern angesichts der Sparmaßnahmen auch eine sozialpolitische Ohrfeige für die unmittelbar Betroffenen in der Region, erklären die CDU-Vorsitzenden. Sie verlangen von der Landesregierung ausgewogene Maßnahmen, die auf alle Musikhochschulstandorte entsprechend ihrer Möglichkeiten verteilt werden. Gleichzeitig fordern sie eine kulturpolitische Strukturpolitik, die sicherstellt, dass auch im ländlichen Raum kulturelle Grundangebote langfristig gesichert sind. Der Musikhochschule gelte ihre uneingeschränkte Solidarität, erklären die Christdemokraten.

 

 

 

Willi Streit

Kreisvorsitzender CDU Konstanz

 

Andreas Schwab MdEP

Kreisvorsitzender CDU Schwarzwald-Baar

 

Felix Schreiner

Kreisvorsitzender CDU Waldshut-Tiengen

 

Lothar Fritz

Vorsitzender CDU Bodenseekreis

 

Tobias Schumacher

Kreisvorsitzender CDU Tuttlingen

 

Stefan Teufel

Kreisvorsitzender CDU Rottweil

 

Armin Schuster

Kreisvorsitzender CDU Lörrach