© CDU STADTVERBAND STOCKACH

Presse

29.10.2017 | Wochenblatt/Simone Weiß

Streit bleibt unbestrittener Chef der Kreis-CDU

Christdemokraten planen Sonderparteitag zur Aufarbeitung der Wahlergebnisse

 Die Uhr im Werner- und Erika-Messmer-Haus in Stockach-Espasingen war gnädigerweise um 21.45 Uhr stehen geblieben. Ihr war die Luft ausgegangen. Doch die Besucher des Kreisparteitags der CDU mussten gute vier Stunden bis nach 23 Uhr ausharren, bis die Sitzung geschlossen wurde. Die wichtigsten Ergebnisse: Willi Streit bleibt weiterhin Vorsitzender des CDU-Kreisverbands Konstanz, da ihn 87 der 96 stimmberechtigten Delegierten mit ihrer »Ja«-Stimme im Amt bestätigt hatten. Ihm zur Seite stehen als Stellvertreter Dr. Fabio Crivellari, Cornelia Bambini-Adam und Wolfgang Reuther, der an dem Abend aus Termingründen nicht anwesend sein konnte. Und die Versammlung beschloss die Abhaltung eines Sonderparteitags zur inhaltlichen Aufarbeitung des desaströsen Wahlergebnisses der Bundestagswahl am Sonntag, 24. September. Die an diesem Abend gestellten zehn Anträge sollen im Rahmen des Sonderparteitags abgearbeitet werden. 


18.09.2017 | Südkurier,

Lebhafte Diskussion mit CDU: Fraktionsvorsitzender Volker Kauder zu Gast in Stockach

 Volker Kauder, Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU im Bundestag, sprach am Montagabend in Stockach und beantwortete knapp zwei Wochen vor der Bundestagswahl die Fragen von Bürgern. In seiner Rede ging es um Themen wie innere Sicherheit, die Türkei und die Digitalisierung.

Zustimmenden Applaus, aber auch kritische Fragen gab es bei der Diskussion mit Volker Kauder, dem Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion, im Bürgerhaus Adler Post. Die Veranstaltung stand unter dem Titel "Hallo Nachbar" und so begrüßte der Ortsvorsitzende Werner Gaiser "Nachbar Kauder" auf der Bühne. Vor dessen Vortrag, dem sich eine Fragerunde anschloss, lobten Gaiser und Bundestagsabgeordneter sowie CDU-Direktkandidat Andreas Jung den Fraktionsvorsitzenden und seine Arbeit. Kauder seinerseits sprach Andreas Jung später Dank für dessen Arbeit aus.



24.07.2017 | Südkurier, Reinhold Buhl

Junge Union stimmt sich mit Gastredner Volker Kauder auf Bundestagswahl ein

 Die JU Südbaden hat sich auf ihrem Bezirkstag in Stockach nicht nur mit dem eigenen Leitantrag beschäftigt. Dafür sorgte auch Volker Kauder, der Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, der eine 90-minütige Rede hielt.

Der Stockacher JU-Ortsvorsitzende Simon Mai stellte die Kampagne der JU zur Bundestagswahl vor. Er erklärte auch, wie das sogenannte Guerilla-Marketing funktionieren kann. Das Konzept gehe auf den Marketing-Experten Jay C. Levinson zurück. Ziel sei es, mit sehr geringem Ressourceneinsatz große Wirkung zu erzielen. Dazu gehört laut Mai zum Beispiel: Mit Sprühkreide werden prägnante Slogans auf Gehwege und Plätze gesprüht. Oder: Ein Wahlkämpfer, der mit einem mobilen Beamer ausgerüstet ist, projiziert am Abend Wahlwerbung an Hauswände .

Mehr? Gerne im Südkurier, hier entlang








© CDU STADTVERBAND STOCKACH | IMPRESSUM