CDU Stadtverband Stockach
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-stockach.de

DRUCK STARTEN


News
16.12.2005, 13:18 Uhr
Die Grünen in Konstanz live und ungebremst: "Von Technokraten, Käffern und Linken"
Sie finden im Südkurier einen hochinteressanten Bericht über die Vorbereitung der Grünen auf den Landtagswahlkampf 2006.

Fazit: Lesenswert!

Einige Zitate und unsere Anmerkungen dazu finden Sie auf der nächsten Seite.
Südkurier - Landtagswahlkampf 2006
Konstanz/Südkurier - Der Journalist Frank van Bebber berichtet im Südkurier:

"Von Technokraten, Käffern und Linken
Grüne im Kreis suchen Strategie für den Landtagswahlkampf - Diskussion in Konstanz"

Eine Gemeinderätin und Akademikerin aus Konstanz will bei der Landtagswahl grüne Stimmen im ländlichen Hegau und der Industriestadt Singen sammeln; ein Rat aus Radolfzell soll die Grünen-Hochburg Konstanz möglichst zum Sprung in den Landtag nutzen. [...] Und spätestens seit der Kreisversammlung im Konstanzer Hotel Barbarossa wird Siegfried Lehmann und Anne Mühlhäußer klar sein, dass auf dem Weg zur Stimmabgabe am 26. März noch mancher Verdruss lauern kann.

Der klassischen Dramaturgie, dass sich eine Partei nach der Kandidaten-Kür geschlossen zeigt und alles dem Erfolg unterordnet, verweigerten sich die knapp 20 Grünen. [Anmerkung: 20! Grüne bei der Kandidatenkür. Das Interesse der Grünen Mitgliedern an ihren Spitzenkandidaten ist beachtlich]

...Zunächst stellte der Radolfzeller Rat Siegfried Lehmann sein Wahlkampfprogramm vor: Er wolle es an den Sorgen und Problemen der Menschen vor Ort entwickeln. "Ich habe mir vorgenommen, mich vor den Supermarkt zu stellen", sagte Lehmann... [Anmerkung: Ganz was neues, Respekt für diesen riskanten Wahlkampfstil mit unerprobten Elementen]

...Anschließend forderte der Konstanzer Ersatz-Kandidat Günter Beyer-Köhler mal eben, bei öffentlichen Ausschreibungen sollten nicht die billigsten, sondern die örtlichen Anbieter den Zuschlag erhalten. Während Rätin Inge Egler seine Ansichten zur Familienpolitik wiederum mit "Das-stimmt- nicht"-Rufen abkanzelte... [Anmerkung: Warum nicht, bei 20 Teilnehmern kann man ja durchaus kontrovers diskutieren, ohne dass sich die Diskussion zu sehr in die Länge zieht]

...Lehmann mochte die Diskussion hinter sich glauben, als Anne Mühlhäußer ihre Vorstellung mit dem Satz eröffnete: "Den Wahlkampf in Singen-Stockach haben wir nicht ganz so technokratisch aufgezogen wie Du."... [ Anmerkung: Wahlkampfregel Nr. 1: In diesen spannenden Zeiten muss man einfach eng zusammenstehen und sich gegenseitig unterstützen]

...Dabei wolle sie über die Medien wirken, sagte Mühlhäußer: "Ich kann nicht alle Käffer im westlichen Hegau abklappern, da habe ich keine Zeit dazu." Da waren die Grünen ein wenig erschrocken, dass der Reporter diesen Satz gleich mitschrieb. Käffer? Keine Zeit? [ Anmerkung: Danke für das erkennbare Interesse, liebe Spitzenkandidatin, an Ihrer Region und Ihrem Wahlkreis Singen-Stockach]

...Viel Zeit verwendeten die Grünen noch auf die Linkspartei und ihren Konstanzer Kandidaten Holger Reile. Lehmann sagte: "Die Linkspartei ist aus der SED entstanden und hat sich eigentlich nie aus dieser Partei gelöst." Reile allerdings saß mal für die Grünen im Kreistag, von denen er sich offensichtlich ganz gut gelöst hat... [ Anmerkung: Interessant]





Ein spannender Bericht über eine Partei, die sieben Jahre lang eine Regierungsverantwortung inne hatte.

Wenn Sie, liebe Surfer, Interesse an der Politik, an Inhalten und sachlicher Arbeit haben, dann darf ich Sie heute schon einladen, die Wahlkampftermine unserer Landtagsabgeordneten Veronika Netzhammer zu besuchen. Lassen Sie uns nicht gegeneinander arbeiten sondern miteinander Projekte bewegen und anstehende Aufgaben lösen.

Sie finden in Kürze unter der Rubrik "Termine" die geplanten Veranstaltungen in und um Stockach. Lassen Sie uns Politik gestalten und nicht nur vor dem Supermarkt stehen. Nehmen Sie Kontakt mit Veronika Netzhammer auf, legen wir miteinander los und wir bewegen etwas.

Schöne Grüße
Ihr

Rolf Bart