© CDU STADTVERBAND STOCKACH

News

09.08.2007, 18:32 Uhr

Wie geht es dem Stockacher Einzelhandel beim Gedanken an das neue Pfeiffer-Areal?

Dieser Frage stellte sich die Stockacher HHG unter ihrem Vorsitzenden Siegfried Endres bei einem Informationsaustausch mit dem CDU Stadtverband Stockach. Siegfried Endres zeigt im Gespräch mit Rolf Bart die Chancen auf, die sich aus der Neugestaltung für Stockach ergeben können.

Der Wunsch von HHG ist klar und deckt sich mit den politischen Vorstellungen der Stockacher CDU: Es soll ein ergänzendes Warenangebot nach Stockach kommen. Konkurrenz belebt das Geschäft ist und ist grundsätzlich als sehr positiv anzusehen. Allerdings sollte Konkurrenz sinnvoll für Stockach sein. Ein weiterer Lebensmitteldiscounter oder ein weiterer Textildiscounter bringt Stockach als Einkaufsstadt nicht weiter nach vorne.

Die Gefahr besteht aber auch, dass bestehende Stockacher Geschäfte in das neue Areal umziehen werden. Dann erweitert sich das Angebot für die Kunden nicht wesentlich, es verlagert sich nur an einen anderen Ort. Auch dies bringt keinen zusätzlichen Schub für Stockach.

Hier ruhen die Hoffnungen auf der Arbeit der Investorengruppe um die für Stockach passenden Händler zu gewinnen. Ein erfahrenes Team ist beim Investor zu Gange. Auch dieser hat ein vitales Interesse daran, interessante Anbieter anzulocken.

Die CDU Stockach unterstützt mit ihrem Fraktionsvorsitzenden Helmut Wengel und dem Stadtverbandsvorsitzenden Rolf Bart die geplanten Überlegungen zum Pfeiffer Areal und die Gedanken und Überlegungen von HHG-Chef Endres. Den Chancen, die sich für Stockach bieten können, sollen von politischer Seite aus keine Steine in den Weg gelegt werden.

Rolf Bart

HHG, die CDU-Fraktion und der Stockacher CDU-Stadtverband beim Gedankenaustausch
Der Gedankenaustausch war informativ, interessant und offen. Der nächste Termin folgt sicher bald.

© CDU STADTVERBAND STOCKACH | IMPRESSUM